Kinder, die aus dem Rahmen fallen: Wie können wir sie besser verstehen?

 „Der bewertende, abschätzende Blick wirkt immer kränkend, auch wenn er zu positiven Ergebnissen führt, denn er degradiert den Menschen zum Objekt einer Qualitätsprüfung, reduziert ihn auf ein zu begutachtendes (totes) Abbild seiner selbst, lässt ihn mitten im Leben zur Pose erstarren und ist somit seinem Wesen nach der beziehungsverhindernde oder beziehungsbeendende Blick. Also fügt er Schmerz zu, einen mit der Beschämung verwandten Schmerz, und löst Reaktionen der 'Beschämungsschmerzabwehr' aus, entfernt vergleichbar dem Reflex des Sich-verbergen- oder Sich-entstellen-Wollens vor der zuschnappenden Fotokamera.“ (Henning Köhler)

Im Flyer finden Sie Informationen über den Inhalt und den generellen Ablauf des Kurses. Aktuelle Termine und Themen für 2022 finden Sie hier.


ORGANISATORISCHE LEITUNG


Anne Marisch mit inhaltlicher Unterstützung

erfahrener Pädagog:innen, Erzieher:innen und Therapeut:innen


 

DAUER

Dauer 2 Jahre

mit 6 Wochenenden pro Jahr und je einer Blockwoche in den Osterferien.

Unterricht:

Fr. 17:00  - 20:30

Sa. 09:00 - 19:15

So. 09:00 - 12:30

 

 

NÄCHSTE TERMINE

Freitag - Sonntag,

16. – 18. September 2022

 

ORT

Seminar für Waldorfpädagogik Köln im Freien Bildungswerk Rheinland,
Michaeli Schule, Vorgebirgswall 4-8, 50677 Köln

 

KOSTEN / UMFANG

100,00 € monatlich für 2 Jahre

Teilnahme an einzelnen Wochenenden (170 €) nach Rücksprache möglich.

Förderfähig mittels Bildungsscheck NRW.

Bildungsurlaub für die Blockwoche beantragbar. 


Zu den Zahlungsmodalitäten lesen Sie bitte die AGB.